Biographie

Lebenslauf

1969 geboren in München-Pasing
1989 Abitur am Kurt-Huber-Gymnasium, Gräfelfing
1989-1990 Zivildienst.
1990 Studium der Bayerischen Geschichte, Provinzialrömischen Archäologie, Mittelalterlichen Geschichte und Kunstgeschichte an der LMU München.
1996 Studienabschluss M.A. bei Friedrich Prinz und Hermann Bauer in Neuerer Geschichte, Mittelalterlicher Geschichte und Kunstgeschichte an der LMU München.
2002 Promotion bei Marita Krauss an der Universität Bremen: "Klischee und Klio. Über das Konstruieren von Geschichte" (Deutsch-französisch-US-amerikanischer Vergleich nationaler Denkstrukturen)
seit 2003 Freiberufliche Tätigkeit als Publizist, Essayist, Unternehmensberater, Analytiker, Leiter einer Philosophisch-maieutischen Praxis.
2003-2005 Lehraufträrge für Philosophie an der Akademie Mode & Design, München.
2006-2007 Leitung Ressort Kultur eines Finanzmagazins.
2008 Lehrauftrag an der Universität der Bundeswehr, München
seit Oktober 2008 Akademischer Rat a. Z. an der Universität Augsburg
seit November 2012 Akademischer Rat am Lehrstuhl für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte, Philologisch-Historische Fakultät, Universität Augsburg. 

30.11.16 Abschluss des Habilitationsverfahrens: Feststellung der facultas docendi

10.1. 17 Erteilung der venia legendi für Neuerer und Neuester Geschichte.

 

Mitgliedschaften:

  • WZU, Wissenschaftszentrum Umwelt an der Universität Augsburg
  • Verband deutscher Historiker
  • Historischer Verein für Schwaben
  • GIB - Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft

 

Preise, Ehrungen:

  • 2012 "Preis für gute Lehre" des Studierendenrats der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg
  • 2013 "Preis für gute Lehre der bayerischen Universitäten" überreicht am 22. April 2013 vom Minister Dr. Wolfgang Heubisch, Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.
  • 2014 Ehrenmedaille der Gemeinde Neubiberg
  • 2016 "Preis für gute Lehre" des Studierendenrats der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg

 

Die Seite von Stefan Lindl an der Universität Augsburg

Clio Online